Theater-Projektwochen in Mittelfeld – mit kultureller Bildung von der Kita in die Schule

Mit Bewegung die Sprache entdecken!

Mit Sprachbildung & kultureller Bildung von der Kita in die Schule – das war das Anliegen einer Qualifizierungsinitiative, bei der sich 2017 in Mittelfeld Kitas und Grundschule Beuthener Straße zusammen mit Stadtteilkultur und Kulturinitiative an einen Tisch setzen. Die Zusammenarbeit wächst und gedeiht… und eines der Ergebnisse ist ein Projekt, dass Vorschulkinder und später Erstklässler mit Theater und Poesie in Berührung bringt.

Ausgangspunkt ist eine Tiergeschichte, eine Bearbeitung von „Es klopft bei Wanja in der Nacht“.  Mäuse, Katzen, Hunde und ein Bär treffen sich in einer bitterkalten Winternacht in der Hütte des Jägers Wanja. Über fünf Tage spüren die Kinder den Eigenschaften der Tiere nach, z.B. in einer musikalischen Umsetzung, schlüpfen in die verschiedenen Rollen und lernen ein kurzes Gedicht kennen. Zum Abschluss spielen sie bei einer Werkschau vor Publikum (Eltern, andere Kitagruppen der Einrichtung, ErzieherInnen). Schauspielerin und Theaterpädagogin Susanne Kunze hat dieses Konzept erarbeitet und führt es auch mit den Kindern durch.

Im Familienzentrum Christliches Jugenddorf Hannover lief das Projekt im März an – und es ist ein wunderschönes Erlebnis für viele geworden. Als zweite Kita folgte das Familienzentrum Gnadenkirche, wo es sogar drei Gruppen gab. Hier lernten die Kinder eine Bearbeitung von „Hase und Igel“ kennen, wo bei einem Wettlauf zwischen Hase und Igel immer der Igel schneller ist – weil Igel-Mann und Igel-Frau sich einfach an beiden Enden der Strecke verstecken. Klare Entscheidung für Schiedsrichter Frosch!

Im der Kita Quittengarten stand die Geschichte vom „König der Tiere“ im Mittelpunkt, bei der ein Löwe die Tiere so einschüchtert, dass sie ihm Tag für Tag Essen bringen bis sie völlig erschöpft sind. Ein gewitzter Hase trickst ihn schließlich aus.
Und in der Kita St. Eugenius schlüpfen die Kinder in die Rolle einzelner Tiere und spielen „Hase und Igel“.

Die Kinder waren in allen Einrichtungen konzentriert und mit viel Freude dabei, trauten sich über die fünf Tage immer mehr zu. Dazu eine tolle Begleitung durch Team und Leitung – herzlichen Dank!!!

Auch im Anschluss an die Projektwochen bleiben die Kitas am Thema „Sprache – Geschichten“ dran: Mit unterschiedlichen Ideen binden sie „Lust auf Lesen“ in den Kita-Alltag ein.
Und als gemeinsame Abschlussaktion findet ein großes Mitmach-Konzert im CJD Familienzentrum statt.
Die Schule kann kommen!

Hier einige Fotos aus dem CJD:

Zum Starten der Gallerie klicken Sie bitte auf ein Bild: