Giebelspaziergang

Liebe Freunde Döhrens, ein Giebelspaziergang? Nie gehört? Laufen wir jetzt auf Giebeln herum?
Das meinen wir:

bei einem Spaziergang durch Döhren sollten wir ja tunlichst nicht nach oben schauen; ein Laternenpfahl könnte ihn schmerzhaft beenden. Bei unserem Giebelspaziergang können Sie ruhig nach oben schauen, wir sichern Ihnen zu, dass kein Laternenpfahl Ihren Spaziergang beendet.. Sie werden dann viele Häuser mit schönen Fassaden entdecken. Wobei die Fassaden, von den noch schöneren Giebeln überkrönt werden. Da die Häuser um 1900 erbaut wurden, zeigen sie uns einen ausgehenden Jugendstil. Die baugeschichtlichen, bzw. architektonischen Hintergründe sind meist trivial, Bauherren waren meist Handwerker, die etwas für ihre Altersvorsorge tun wollten. Und denen ging es vorzugsweise um die Außenwirkung. Um den Häusern einen „bäuerlichen“ Anstrich zu geben, wurde z.B. oft, ein für die Statik nicht benötigtes, aber optisch reizvolles, Scheinfachwerk eingebaut. Die Häuser entstanden innerhalb von ca. 10 Jahren auf dem leeren Landwehrfeld.  Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie!  Eine Bilderserie zeigt Ihnen hier schon mal einige Giebel: 

Gruppenführungen auf Anfrage
Weitere Informationen und Terminanfragen: Kulturkalender oder 0511-89883901 Mail: ki@kulturini.de